Presse

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins

Trotz hoher Temperaturen konnte OV-Vorsitzender Fritz Gutmann am 24.06.2019 zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen. In seinem Tätigkeitsbericht zeigte er die Aktivitäten des vergangenen Jahres auf, Schwerpunkt dabei waren die im Mai stattgefundenen Kommunalwahlen.  Fritz Gutmann lobte die gute Teamarbeit bei den Vorbereitungen und bedankte sich nochmals bei allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihr Interesse und die Bereitschaft, sich im Gemeinderat zu engagieren. Er hob hervor, dass sowohl auf der Gemeinderatsliste als auch bei den Ortschaftsräten der Frauenanteil bei mindestens 50 % lag und die Kandidierenden einen Querschnitt der Bevölkerung abbildeten. Im Kassenbericht erläuterte Jens Friederich die Einnahmen und Ausgaben, daran anschließend wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet. Es schloss sich eine rege Diskussion an, wie der Ortsverein für die Zukunft neu aufgestellt werden kann. Bei den Wahlen wurde Fritz Gutmann als Vorsitzender für ein Jahr wiedergewählt, für zwei Jahre gewählt wurden Uli Schmoll als Stellvertreter, Jens Friederich als Kassier und Andrea Müller für die Mitgliederbetreuung. Zur Schriftführerin wurde Gabriele Mandel gewählt, Beisitzer sind Christine Janke, Günter Friederich und Klaus Schaffner. In einer Zusammenfassung informierte Herbert Benzschawel über die Arbeit des Gemeinderates. Reiner Hajek berichtete aus dem Ortschaftsrat in Untergriesheim, Irina Schellenberg aus Plattenwald und Gabriele Mandel aus Duttenberg. Ein weiteres Thema war das Ergebnis der Europawahlen, welches von Dirk Basedau erläutert und bewertet wurde. Mit einem Dank für die konstruktive Diskussion und dem Hinweis auf kommende Veranstaltungen schloss Fritz Gutmann um 21.30 Uhr die Versammlung.

Gabriele Mandel

Günter Friederich verabschiedet

Zahlreiche Gäste waren am 26.06.2019 in die Alte Kelter nach Kochendorf gekommen, um Günter Friederich nach 25 Jahren Engagement aus dem Gemeinderat zu verabschieden. In festlichem Rahmen würdigte Bürgermeister Frey die Verdienste von Günter Friederich und umriss in seiner Ansprache die Entwicklung von Bad Friedrichshall, zu der Günter Friederich mit Wissen und Erfahrung wesentlich beigetragen habe. Mit Worten des Dankes und der Anerkennung für seine langjährige Arbeit im Gemeinderat verlieh Bürgermeister Frey an Günter Friederich die goldene Ehrennadel der Stadt Bad Friechrichshall. Herbert Benzschawel, Vorsitzender der SPD-Fraktion, hob in seiner Rede Günter Friederichs Einsatz für den Naturschutz und die Kultur hervor und betonte, dass dessen Handeln immer stark sozial geprägt war. Im Namen des gesamten Gemeinderates bedankte sich Herbert Benzschawel für die gute Zusammenarbeit. Günter Friederich hielt in seinen Schlussworten einen kurzen Rückblick und unterstrich, dass es unwichtig sei, was man als einzelner Gemeinderat wolle. Um für die Bürgerinnen und Bürger etwas erreichen zu können, sei stattdessen ganz wesentlich, ein Teamplayer zu sein. Nach der offiziellen Feier nutzten die Gäste gerne die Gelegenheit, um im Sinne von Günter Friederichs Abschiedsmotto „… es war eine gute Zeit!“ Rückschau zu halten oder die künftige Kommunalpolitik zu beleuchten.

Gabriele Mandel

Überreichung der goldenen Ehrennadel durch BM Frey

Günter Friederich – Herbert Benzschawel – Annemarie Lutz-Friederich

Artikel in Heilbronner Stimme

https://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/nord/lokales/Abschied-nach-25-Jahren-im-Bad-Friedrichshaller-Gemeinderat;art140901,4214379

SPD ORTSVEREIN BAD FRIEDRICHSHALL EHRUNGEN

v.l. MdB Josip Juratovic, Fritz Gutmann, Peter Bopp

v.l. MdB Josip Juratovic, Fritz Gutmann, Peter Bopp

Am Samstag, 9.12. traf sich SPD-Mitglieder und Gäste im Gasthaus „Adler“ zum traditionellen Weihnachtsessen. Nach der Begrüßung durch den OV-Vorsitzenden Fritz Gutmann ließ man sich das leckere Essen schmecken. Danach gab Fritz Gutmann einen Überblick über die kommunalpolitischen Schwerpunkte im Jahr 2017. Er konnte eine beachtliche Reihe von Maßnahmen aufzählen.
Leider konnte zur Ehrung der Jubilare nur Peter Bopp anwesend sein. Dieser ist vor 40 Jahren, ebenso wie Arnhild Basedau, in die SPD eingetreten. Fritz Gutmann und Josip Juratovic ehrten Peter Bopp – der von 1994 bis 2004 für die SPD im Gemeinderat war – mit einer Urkunde und einer Nadel, dazu gab´s noch ein Weinpräsent. Nicht kommen konnten leider Josef Illchmann und Prof. Dr. Carl Böhret. Carl Böhret wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft beim Willi-Brandt-Abend geehrt, Josef Illchmann ist schon sagenhaft 65 Jahre Mitglied der SPD. Für diese große Treue ehrte Fritz Gutmann ihn zu Hause.
Ein treuer Gast unseres Weihnachtsessens ist unser MdB Josip Juratovic.. Er gab wie immer einen interessanten Abriss der aktuellen Politik in der Partei und im Bundestag. Dabei setzt der überzeugte Europäer Juratovic auf eine positive Entwicklung in Europa.Bevor die Feier mit Gesprächen zu verschiedenen Themen ausklang, wünschte Fritz Gutmann allen ein schönes, friedliches Weihnachtsfest, eine guten Rutsch und alles Gute zum neuen Jahr. Er endete mit einem besinnlichen Gedicht. KS

https://meine.stimme.de/bad-friedrichshall/politik/spd-ortsverein-bad-friedrichshall-ehrungen-d23681.html

Die Mitglieder des Gemeinderates der Stadt Bad Friedrichshall

Offener Protestbrief zur Neukonzeption der Buslinie 691, Aufspaltung in die Linien 691 L und RT691 an Landrat Piepenburg

Sehr geehrter Herr Landrat Piepenburg,

die in unserer Gemeinderatssitzung am 30.05. durch Ihre Mitarbeiterin, Frau Böhm-Lemcke, erfolgte Vorstellung der neuen Konzeption zu den Linien 691L und RT 691 hat bei uns Gemeinderäten Unverständnis und viele Fragen, vor allem auch die nach der Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit zwischen den handelnden Partnern Landkreis und Stadt Bad Friedrichshall, aufgeworfen.

Es kann aus unserer Sicht nicht angehen, dass mit autorisierten Fachbeamten Ihres Hauses getroffene Absprachen – insbesondere mit dem Sachgebietsleiter des Amtes „Bauen, Umwelt und Planung“, Herrn Helmut Nef, – nach dessen Pensionierung und Wechsel im Amte nicht eingehalten und stattdessen grundlegende Änderungen der Planungen durch die Nachfolgerin im Landratsamt vorgenommen werden……..

……den kompletten Brief an den Landrat erreichen sie über diesen Link  Gemeinsamer Brief GR an LRA HN 31-05-2017