Besuch beim Eisenwerk Würth am 23.03.23

Veröffentlicht am 12.03.2023 in Ortsverein

Mit unserer Veranstaltungsreihe „MeineSTADTerleben“ laden wir auch 2023 Mitglieder und Freunde des SPD-Ortsvereins sowie alle interessierten Bürger*innen ein, bei Friedrichshaller Firmen und Einrichtungen hinter die Kulissen zu schauen.

„Was lange währt…“  - Nach mehreren Anläufen werden wir am Donnerstag, 23.03. das Eisenwerk Würth besuchen. Vor über 100 Jahren von Julius Würth gegründet, ist das Unternehmen mit der Produktion von Strahlmitteln überaus innovativ und weltweit erfolgreich unterwegs. Die Besichtigung startet um 16 Uhr und dauert 1,5 bis 2 Stunden. Erforderlich sind festes Schuhwerk und passende Kleidung. Treffpunkt ist am Eingang, Julius-Würth-Str. 1-3. (Keine Parkmöglichkeit auf dem Firmengelände.)

Herzlich eingeladen zur Besichtigung sind die Mitglieder und Freunde des SPD-Ortsvereins sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt, wir bitten deshalb um Anmeldung per Email an meinestadt@spd-friedrichshall.de oder telefonisch bei G. Mandel 07136/3369 (AB).

 
 

Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Lernen Sie die Menschen kennen, die sich in unserer Stadt für Sie einsetzen.

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort, aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese Antworten dann gemeinsam umzusetzen.

Mischen Sie sich ein! Schreiben Sie uns Ihre Meinung, schicken Sie uns eine E-Mail, oder schauen einfach einmal bei unseren Versammlungen vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst, Ihr Jörg Sommer

Ortsvereinsvorsitzender

Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Unsere Abgeordneten

Neues aus der SPD

19.03.2024 09:56
Nord-Süd - Neu denken.
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung "Nord-Süd - Neu denken" eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten.

Wir machen Wirtschaftspolitik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich.

Wir kümmern uns darum, dass sich alle Generationen auf eine stabile Rente verlassen können. Denn: Wer viele Jahre hart arbeitet, muss auch im Alter gut davon leben können.