Drei Fragen an Kathrin Hillmann

Veröffentlicht am 20.05.2024 in Kommunalpolitik

Kathrin Hillmann kandidiert für die SPD Bad Friedrichshall bei den Kommunalwahlen 2024 für den Gemeinderat und den Ortschaftsrat Duttenberg. Sie ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Ihren Beruf als Redakteurin übt sie derzeit nicht aus, sondern leistet Care-Arbeit in Familie und Ehrenamt.

Seit 2019 engagiert sie sich im Ortschaftsrat Duttenberg sowie seit 2016 als Schriftführerin beim TSV Duttenberg. Sie ist Mitglied im Verein Waldkinder e.V. und im Förderverein Grundschule Duttenberg. Wir haben ihr drei Fragen gestellt:

Was schätzt du an Bad Friedrichshall besonders?

Duttenberg bietet ausgezeichnete Bedingungen für junge Familien. Unsere Kinder können in einer dörflichen Gemeinschaft aufwachsen, Kindergärten und Grundschule sind vor Ort. Dazu kommt die landschaftlich tolle Lage – verbunden mit der Nähe zu den wichtigsten Verkehrswegen. Besonders schätze ich auch das vielfältige Vereinsleben in der Stadt.

Warum kandidierst du für den Gemeinde- und Ortschaftsrat?

Ich möchte unser Dorf, in dem ich sehr gerne lebe, aktiv mitgestalten und weiterentwickeln. Deshalb möchte ich weiter dazu beitragen, mehr Lebensqualität sowohl für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger als auch für junge Familien zu schaffen. Um die Duttenberger Interessen möglichst gut zu vertreten, kandidiere ich für beide Gremien: den Ortschafts- und den Gemeinderat.

Welche Themen sind dir wichtig?

Ich möchte eine familienfreundliche Dorfentwicklung in Duttenberg voranbringen. Wichtig ist für mich auch die Schaffung generationenübergreifender Angebote sowie die Förderung und Unterstützung unserer vielfältigen Vereinslandschaft.

 
 

Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Unsere Abgeordneten

Neues aus der SPD

Sachliche Information statt Lügen, Hass und Hetze: Demokratische Parteien von der SPD über die Union bis zur Linken haben sich einen gemeinsamen Verhaltenskodex für fairen Wahlkampf auferlegt - und schließen eine Kooperation mit der rechtsextremen AfD aus.

19.03.2024 09:56
Nord-Süd - Neu denken.
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung "Nord-Süd - Neu denken" eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten.

Wir machen Wirtschaftspolitik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich.