Ein Blick auf die neue Lindenberghalle

Veröffentlicht am 18.09.2022 in Gemeinderatsfraktion

Dank des Förderprogramms von Bund und Land „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ erhält die Stadt eine Förderung von 3 Millionen Euro für den Neubau der Lindenberghalle.

Aufgrund des Alters und des Zustands der Halle ist eine Sanierung nicht mehr wirtschaftlich. Während dem Neubau bleibt die alte Halle so lange in Betrieb, bis die neue Halle fertig ist und wird dann erst abgerissen.

Auf dem Freigelände neben der Lindenberghalle soll der Neubau entstehen, ebenso wie ein Neubau für einen Kindergarten, Sportanlagen und Parkplätze. Es wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben.

Diese Wettbewerbsarbeiten sind vom 17. bis 22. September 2022 (jeweils von 8:00h bis 16:00h)in der Aula der Otto-Klenert-Schule zu sehen.

 
 

Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Unsere Abgeordneten

Neues aus der SPD

Sachliche Information statt Lügen, Hass und Hetze: Demokratische Parteien von der SPD über die Union bis zur Linken haben sich einen gemeinsamen Verhaltenskodex für fairen Wahlkampf auferlegt - und schließen eine Kooperation mit der rechtsextremen AfD aus.

19.03.2024 09:56
Nord-Süd - Neu denken.
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung "Nord-Süd - Neu denken" eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten.

Wir machen Wirtschaftspolitik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich.