Radverkehr in Bad Friedrichshall

Veröffentlicht am 15.03.2022 in Gemeinderatsfraktion

Bad Friedrichshall bekommt ein Radverkehrskonzept. Und Ihre Meinung dazu ist gefragt!

Bereits seit 2019 beschäftigt sich der Gemeinderat mit diesem Thema. Damaliger Ausgangspunkt war, dass sich in Bad Friedrichshall Radwegenetze unterschiedlicher Baulastträger befinden.

Dazu zählt das RadNetzBW - das die Ober- und Mittelzentren verbindet und auch die touristischen Fernradwege einschließt - ebenso wie das Radverkehrsnetz des Landkreises Heilbronn. Innerhalb des Stadtgebiets sind einige kommunale Radwege vorhanden, die jedoch nur begrenzt miteinander verknüpft und auch nur bedingt an das überörtliche Netz angebunden sind.

Darüber hinaus ist seitens des Landes Baden-Württemberg geplant, einen Radschnellweg zwischen Bad Wimpfen und Heilbronn zu realisieren.

Erklärtes Ziel von Verwaltung und Gemeinderat ist es, im Rahmen eines kommunalen Radverkehrskonzepts die innerörtlichen Fahrbeziehungen zu eruieren und die möglichen Anknüpfungspunkte an das regionale bzw. überregionale Radwegenetz darzustellen. Auf dieser Grundlage können dann konkrete Maßnahmen zu Verbesserung umgesetzt werden.

Mit der Erstellung des Radverkehrskonzepts wurde 2020 ein Fachbüro beauftragt, die ersten Ergebnisse wurden dem Gemeinderat im Juli 2021 vorgestellt. Die anschließend vorgesehene Informationsveranstaltung für die Friedrichshaller Bürger*innen musste pandemiebedingt mehrmals verschoben werden und findet jetzt am 24. März um 18 Uhr in der Otto-Klenert-Schule (Aula) statt.

Ein funktionierendes und gut ausgebautes Wegesystem ist aus Sicht der SPD-Fraktion wesentliche Voraussetzung, um Radfahren attraktiver zu machen und möglichst viele Menschen zum Verzicht auf das Auto zu motivieren. Radfahren ist umweltfreundlich und hält fit und gesund.

Deshalb: kommen Sie am 24.3. zur Informationsveranstaltung und beteiligen Sie sich mit Ihrer Meinung!

Unser Tipp: Stadtradeln 2022 in Bad Friedrichshall vom 25. Juni bis 15. Juli

Stadtradeln 2022 - www.friedrichshall-tourismus.de

Außerdem: Radschnellweg Bad Wimpfen – Heilbronn

Das Regierungspräsidium möchte interessierten Bürger*innen die Möglichkeit geben, sich am Projekt direkt zu beteiligen. Hierzu wurde ein Onlineportal eingerichtet.

Onlinebeteiligung RS 3 - Regierungspräsidium Stuttgart (baden-wuerttemberg.de)

 
 

Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Lernen Sie die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten kennen, die sich in unserer Stadt für Sie einsetzen.

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort, aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese Antworten dann gemeinsam umzusetzen.

Mischen Sie sich ein! Schreiben Sie uns Ihre Meinung, schicken Sie uns eine E-Mail, oder schauen einfach einmal bei unseren Versammlungen vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst, Ihr Jörg Sommer

Ortsvereinsvorsitzender

Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Unsere Abgeordneten

Neues aus der SPD

Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.

15.05.2022 20:00
Schwarz-Gelb abgewählt.
Schwarz-Gelb ist in NRW abgewählt. Sollte Rot-Grün möglich sein, ist die SPD bereit, Verantwortung zu übernehmen. Das machten SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty und SPD-Chef Lars Klingbeil deutlich.

Am Sonntag ist es so weit: Dann entscheiden alle in Nordrhein-Westfalen, wer die Zukunft ihres Landes gestalten darf. Thomas Kutschaty oder weiter mit Wüst - es ist ein komplett offenes Kopf-an-Kopf-Rennen. Jetzt zählt jede Stimme für den Wechsel!

Infolge des Ukraine-Kriegs sind die Energiepreise gestiegen. Mit zwei großen Paketen entlasten wir die Bürgerinnen und Bürger - zum Beispiel durch weniger Energiesteuern, einem Gehaltszuschuss, höheren Einmalzahlungen für alle, die wenig Geld haben oder einem 9-Euro-Monatsticket für Bus und Bahn. Ein Überblick, wann welche Entlastung kommt.

Am Sonntag wählt NRW. Und die Stimmung steht auf Wechsel. Das Ziel, ein besseres NRW von Morgen mit Thomas Kutschaty als Ministerpräsidenten, ist zum Greifen nah.