Dierk Basedau ist verstorben

Veröffentlicht am 12.02.2023 in Nachruf

Am 02. Februar verstarb unser sehr geschätzter Genosse Dierk Basedau. Dierk Basedau war seit 1972 Mitglied der SPD und ein überzeugter Sozialdemokrat. In unserem Ortsverein war er zunächst stellvertretender Vorsitzender, ab 1974 bis 1981 hatte er das Amt des ersten Vorsitzenden inne. Danach war Dierk Basedau von 1981 bis 1991 Mitglied im Kreisvorstand. 2012 wurde er für sein langjähriges Engagement in der SPD mit der Willy-Brandt-Medaille geehrt. 

Die letzten Jahre war Dierk im Ausschuss und als Kassenprüfer tätig. 1975 wurde Dierk Basedau in den Gemeinderat der Stadt Bad Friedrichshall gewählt, dem er bis 1989 angehörte.

Mit großem Sachverstand hat er in dieser Zeit zur Entwicklung unserer Stadt beigetragen. Darüber hinaus hat sich Dierk in der Miklos-Klein-Stiftung engagiert.

Soweit es ihm möglich war, hat Dierk an den Veranstaltungen unseres Ortsvereins teilgenommen. Er liebte die politische Debatte und hat seine Meinung wortgewandt vertreten, dabei war ihm immer das Thema Europa sehr wichtig.

Wir werden Dierk vermissen und ihn stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Jörg Sommer, Vorsitzender

 
 

Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Unsere Abgeordneten

Neues aus der SPD

Sachliche Information statt Lügen, Hass und Hetze: Demokratische Parteien von der SPD über die Union bis zur Linken haben sich einen gemeinsamen Verhaltenskodex für fairen Wahlkampf auferlegt - und schließen eine Kooperation mit der rechtsextremen AfD aus.

19.03.2024 09:56
Nord-Süd - Neu denken.
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung "Nord-Süd - Neu denken" eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten.

Wir machen Wirtschaftspolitik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich.