Drei Fragen an Herbert Benzschawel

Veröffentlicht am 05.05.2024 in Kommunalpolitik

Herbert Benzschawel kandidiert für die SPD Bad Friedrichshall bei den Kommunalwahlen 2024 für den Gemeinderat. Er ist Kriminalhauptkommissar im Ruhestand, verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. Im Gemeinderat engagiert er sich seit 2002, seit 2014 als Fraktionsvorsitzender.

Wir haben ihm drei Fragen gestellt:

Was schätzt du an Bad Friedrichshall besonders?

In Bad Friedrichshall wohnen wir seit nunmehr 40 Jahren. Wir haben die 3-Flüsse-Salzstadt schätzen und lieben gelernt. Die gute Infrastruktur, die umfassenden Schulangebote bis hin zum Gymnasium, Krippen und Kindergärten, die ärztliche Betreuung, die Einkaufsmöglichkeiten und die vielfältigen Freizeitangebote tragen dazu bei, dass wir uns in Bad Friedrichshall wohlfühlen.

Unsere Stadt entwickelt sich, es tut sich etwas, das kann man nahezu täglich beobachten. Beispielhaft möchte ich nur die Entwicklung am Friedrichsplatz und im Bereich der Oberen Fundel (SPC-Campus) nennen.

Wir leben im Grünen und haben trotzdem eine gute Anbindung an die angrenzenden Großstädte.

Warum kandidierst du für den Gemeinderat?

Seit 2002 gehöre ich dem Gemeinderat von Bad Friedrichshall an und bin seit 2014 Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion. Insbesondere in der heutigen Zeit, in der unsere Demokratie von vielen in Frage gestellt wird, ist es wichtig Verantwortung zu übernehmen und sich einzubringen. Als Gemeinderat hat man die Möglichkeit zu gestalten. Ich möchte mich für unsere Stadt und deren Bürgerinnen und Bürger einbringen.

Ich möchte im Gemeinderat keine Bundes- und Landespolitik machen, sondern unsere Stadt voranbringen. Dabei ist mir ein gutes Miteinander mit allen Gemeinderäten sehr wichtig. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir trotz unterschiedlicher Ansichten und Meinungen, am meisten für unsere Stadt erreichen können, wenn wie an einem Strang ziehen.

Welche Themen sind dir wichtig?

Ich möchte mich im Gemeinderat insbesondere für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Stadtentwicklung, bezahlbarer Wohnraum, eine gute ärztliche Versorgung, die Sanierung der Ortsmitte von Kochendorf und eine Verbesserung des ÖPNV einsetzen.

 
 

Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Unsere Abgeordneten

Neues aus der SPD

Sachliche Information statt Lügen, Hass und Hetze: Demokratische Parteien von der SPD über die Union bis zur Linken haben sich einen gemeinsamen Verhaltenskodex für fairen Wahlkampf auferlegt - und schließen eine Kooperation mit der rechtsextremen AfD aus.

19.03.2024 09:56
Nord-Süd - Neu denken.
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung "Nord-Süd - Neu denken" eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten.

Wir machen Wirtschaftspolitik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich.