Stellungnahmen der Mitglieder des Gemeinderats

Stellungnahme – Bebauungsplan „Salinenstraße/Fahrberg“

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Frey

liebe Kolleginnen und Kollegen

sehr geehrte Zuhörerinnen und Zuhörer

Als Jagstfelderin und Tochter einer Kinderkrankenschwester im ehemaligen Kinderkrankenhaus Bethesta freut es mich ganz besonders, dass das Kindersolbadareal nun einer neuen Verwendung zugeführt werden soll. Lange liegt dieses Gelände schon brach, was sicher nicht zuletzt auch an der Nähe zur Bahnlinie liegt!

Wir gehen davon aus, dass dem Investor auch der wunderschöne und ökologische Baumbestand am Herzen liegt und dass er diesen daher auch soweit als möglich erhalten wird. Gerade dieser Bestand macht ja, neben der Verkehrsgünstigen Lage zum Hauptbahnhof und der herrlichen Blicklage zum Neckar einen großen Teil des Charmes und des Wertes des Geländes aus. Es ist ein äußerst positiver Ansatz, welcher der Investor verfolgt, indem er hier einen Architekturwettbewerb ausschreibt um eine möglichst zeitgemäße Bebauung umzusetzen.

Insgesamt sollen bis zu 120 neue Wohneinheiten in diesem Areal entstehen. Das ist eine stattliche Zahl sowohl für den Stadtteil Jagstfeld als auch für die Gesamtstadt. Dass der Investor angekündigt hat, auch zahlreiche Mietwohnungen zu erstellen, ist aus unserer Sicht sehr positiv. Wir würden es dabei auch sehr begrüßen, wenn im mittleren und unteren Preissegment Wohnungen mit eingeplant würden, da heute schon absehbar ist, dass gerade in diesem Segment Wohnungen fehlen und damit die Nachfrage gerade für günstige Mietwohnungen sehr groß ist.

Wir freuen uns, dass in diesem tollen, (aber durchaus schwierig zu beplanenden) Areal etwas vorwärts geht und wünschen dem Investor ein glückliches Händchen bei der Durchführung des Wettbewerbes.

Von einem guten Ergebnis, davon sind wir überzeugt, kann die Stadt und der Ortsteil – können die Bürger unserer Stadt dann sicherlich profitieren.

Die SPD Fraktion stimmt der Beschlussvorlage zu.

– Silke Ortwein –